Ist San Diego amerikanisch genug?

Wenn man sich San Diego auf den zahlreichen Fotos im Internet oder auch auf unserer Seite anguckt und sich nebenbei ein bisschen über die Ursprünge der Stadt informiert, dann mag man sich mit der Zeit vielleicht eine etwas seltsam klingende Frage stellen: Ist San Diego eigentlich amerikanisch genug? Das klingt merkwürdig, ist aber durchaus berechtigt, denn natürlich sieht die Stadt nicht unbedingt wie eine typische US-amerikanische Stadt im Stile von New York oder Chicago aus, nicht einmal wie Los Angeles oder Seattle. Das Stadtbild ist vielmehr von diesem spanisch-mexikanischen Stil geprägt, den man vor allem im Balboa Park vorfindet, aber auch drumherum merkt man recht stark, dass sich die Grenze zu Mexiko nicht weit entfernt befindet. weiterlesen

Gut und günstig essen in San Diego

San Diego ist – anders als San Francisco, Las Vegas oder auch New York – nicht unbedingt eine Stadt, die für ihr Essen berühmt ist. Kleine Brauereien gibt es hier zwar neuerdings en masse, aber nach Restaurants und Diners muss man hier nicht unbedingt suchen. Oder? Stimmt nicht ganz, denn natürlich bietet auch diese Stadt einige sehr schöne Snack und Imbisse, die sie nicht zuletzt ihrer Nähe zu Mexiko zu verdanken hat. Auch wenn mexikanisches Essen hier nicht unbedingt das bedeutet, was man sich als Europäer oder Amerikaner darunter vorstellt. Aber dazu später mehr… weiterlesen